Akumal – Schnorcheln mit Schildkröten

Nur 25 Kilometer von Tulum entfernt liegt der kleine Ort Akumal, der berühmt ist für seine Schildkröten im Meer. Genau genommen ist Akumal ein Wort der Maya, das übersetzt Ort der Schildkröten heißt 😉 Und da wir ja bekanntlich voll auf Schildkröten abgehen, mussten wir dort auf jeden Fall hin, um die schönen Tiere von Nahem zu sehen.

Anfahrt nach Akumal

In Tulum gibt es viele Tourenanbieter, mit denen man eine organisierte Tour nach Akumal buchen kann. Wir im Weltreise- und Sparmodus haben die günstige Variante gewählt und sind selbstorganisiert zu den Schildkröten gefahren. Und das ist denkbar einfach! In Mexiko fahren zwischen größeren Städten sogenannte Colectivos hin und her. Das sind Minibusse, die unterwegs die Leute an der Straße einsammeln und wieder absetzen. Wir hatten uns kaum an der Straße positioniert, da hielt auch schon ein Colectivo und wir befanden uns auf dem Weg nach Akumal. Die ungefähr 20-minütige Fahrt kostete uns pro Person 40 Pesos (ca. 1,80€).

Mexiko Akumal Colectivo

Der Colectivo schmiss uns direkt am Highway raus. Dort nahmen wir die einzige Straße, die Richtung Strand führt und wurden schon bald von den netten Mexikanern angesprochen, ob wir nicht eine Schnorcheltour mit ihnen buchen möchten. Wollten wir nicht. Aber wir wussten, dass wir auf dem richtigen Weg sind 😉 Nach ungefähr 10 Minuten kamen wir schließlich am Strand an. Der ist wirklich sehr sehr schön!

Mexiko Akumal Strand

Schnorcheln auf eigene Faust

Kaum hatten wir den Strand betreten, wurden wir auch schon von einem Mexikaner über die Regeln belehrt. Das Schnorcheln sei nur noch in Begleitung eines lokalen Guides möglich, man benötige Schwimmwesten und das sei alles bei ihm erhältlich für unschlagbare 25 US$ pro Person. So hatten wir uns das nicht vorgestellt. Uns wurde noch erzählt, dass man in der von Bojen umgrenzten Fläche kostenlos schwimmen könne, drum herum aber eben nur mit einem Guide.

Da wir nicht bereit waren, für Schnorcheln im Meer Geld zu bezahlen, liefen wir den Strand entlang und entfernten uns von der durch Bojen umgrenzten Fläche im Meer. Eine andere Touristin erzählte uns, dass der Mann im Kajak dort aufpasse, dass niemand ohne Begleitung eines Guides über die Bojen hinaus schwimme. Aber wenn wir uns von rechts (siehe Pfeil) nähern, würde uns keiner aufhalten. Und das klappte super! Deswegen unser Tipp: einfach die Guides ignorieren, den Strand nach rechts runter laufen und von dort aus losschnorcheln. Die Schnorchelausrüstung kann auch vor Ort gemietet werden, wir hatten unsere eigene dabei.

Mexiko Akumal Grafik zum Strand

Das solltest du beim Schnorcheln mit Schildkröten beachten

Wir hielten uns an einige Grundregeln, die jeder dort beachten sollte. Zu den Schildkröten sollte ein Abstand von mindestens 3 Metern eingehalten werden und sie dürfen nicht berührt werden. Zudem soll man keine herkömmliche Sonnencreme auftragen, weil diese den Lebensraum der Schildkröten gefährdet. Entweder nimmt man biologisch abbaubare Sonnencreme oder schützt sich mit einem Shirt vor den Strahlen.

Die meisten geführten Schnorcheltouren hielten sich bei den (halbtoten) Korallen auf, bei denen wir keine Schildkröten gesehen haben. Stattdessen haben wir die schönen Meerestiere über dem Seegras gefunden. Fernab der großen Schnorcheltruppen schwammen sie hier unter uns her, tauchten neben uns im Wasser auf und zupften gemächlich am Seegras herum. Es war so schön, ihnen dabei so nah sein zu können! Wir konnten unter Wasser sogar hören, wie sie am Gras zupften!

Mexiko Akumal Schildkröte über Seegras

Neben den Schildkröten konnten wir auch viele Fischarten beobachten, die um uns herum schwammen, sich zwischen den Korallen versteckten und in Schwärmen durch das Meer streiften. Als Matthias auf dem Weg zurück zum Strand auf einmal unter sich einen großen Rochen entdeckte, erschrak er sich tierisch! Beinahe wäre er draufgetreten und wer weiß, wie der Rochen darauf reagiert hätte?!

Mexiko Akumal Rochen

Am wenigsten andere Schnorchler trifft man wohl am frühen Morgen. Wir waren um die Mittagszeit herum in Akumal und haben dennoch auch alleine Schildkröten gesehen. Allerdings war das Meer durch die Wellen schon einigermaßen aufgewühlt und die Sicht dadurch nicht so richtig klar. Vielleicht ist das am Morgen noch anders?

Mexiko Akumal Schildkröte taucht ab

Wir waren begeistert von diesem Erlebnis und im Nachhinein sehr froh, dass wir nicht gleich auf den Guide hereingefallen sind, sondern erst mal die Lage sondiert haben. Als wir dann die Schildkröten sahen, war es ein umso schöneres Erlebnis, weil wir sie eben selbst entdeckt hatten.

Und wenn ihr noch mal so richtig mit abtauchen wollt, dann schaut in unser Video rein:

Und du?

Warst du auch schon mal in Yucatan unterwegs? Was waren deine Highlights? Hast du Tipps für uns? Haben wir dir bei der Planung deiner Reise helfen können? Fehlen dir Informationen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Wenn dir unser Beitrag gefallen hat oder wir dir damit weiterhelfen konnten, freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst oder uns einen Daumen bei Facebook schenkst 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.